Gewalt gegen Einsatzkräfte auch auf der Ostalb

  • Weitere
    schließen

Gewalt gegen Polizeibeamte und Rettungskräfte nimmt auch auf der Ostalb zu. Im vergangenen Jahr gab es im Bereich des Polizeipräsidiums Aalen 342 Angriffe gegen Polizistinnen und Polizisten im Einsatz.

Gewalt gegen Polizeibeamte und Rettungskräfte nimmt auch auf der Ostalb zu. Im vergangenen Jahr gab es im Bereich des Polizeipräsidiums Aalen 342 Angriffe gegen Polizistinnen und Polizisten im Einsatz. "Das bedeutet etwa jeden Tag einer", bilanziert Polizeipressesprecher Holger Bienert. Er spricht von einem "Fünfjahreshoch". Die Zahl wuchs kontinuierlich seit dem Jahr 2015 (241 Taten).

Auch Rettungskräfte erleben immer öfter Angriffe im Dienst. Im Bereich des Polizeipräsidiums Aalen gab es 2019 13 solcher Fälle, davon sechs im Ostalbkreis mit insgesamt zehn Opfern. Laut Polizeipressesprecher Bienert ist das inakzeptabel. Er spricht sich für mehr Prävention aus, darunter Aufklärung an Schulen über die Aufgaben von Polizei und Rettungskräften, fordert aber auch "null Toleranz" und "harte Sanktionierung". bea

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL