Guten Morgen: Bea Wiese über einen besonderen Jahresanfang

Glück, ganz neu definiert

+
Bea Wiese

Ein glückliches neues Jahr! Wünscht man sich üblicherweise in den ersten Januartagen. Wenn das Jahr noch klein ist und in der Wiege liegt, wie es Erich Kästner einst so bildhaft beschrieb. Doch was ist Glück? Gesundheit? Frohsinn? Der lang ersehnte Lottogewinn? Ein Hausbesitzer in Wertingen definiert "Glück" neuerdings vermutlich nochmal neu. Dort klingelte nämlich in der Silvesternacht, gegen 3.

15 Uhr, ein Unbekannter an der Tür. Ob der junge Mann eine fröhliche Silvesternacht hinter sich hatte, ist nicht bekannt. Sicher ist: es war eine feuchte: Zwei Promille Alkohol hatte er intus, so die Polizei. Weil der 20-Jährige sich nicht ausweisen konnte, wurde er durchsucht. Was er in der Tasche hatte: Feuerwerkskörper und einen Schlagring. Was er wollte, weiß keiner so genau. Nur soviel: Er habe das Haus verwechselt. Man darf mutmaßen, dass der Hausbesitzer von Glück im neuen Jahr spricht, dass der junge Mann keine kurze Zündschnur hat.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare