Frage der Woche

Haben Sie schon einmal erste Hilfe geleistet?

+
Frage der Woche: Haben Sie schon mal Erste Hilfe geleistet oder in Anspruch genommen?
  • schließen

Anlässlich des Tags der Ersten Hilfe hat die Schwäbische Post Passanten befragt.

Aalen. Am Samstag ist der Tag der Ersten Hilfe. Haben Sie schon mal Erste Hilfe geleistet? Oder welche in Anspruch genommen? Was denken Sie: Fühlen Sie sich fit genug, im Ernstfall helfen zu können? Oder wollen Sie demnächst mal wieder in einen Kurs? Das haben wir in Aalen gefragt. 

Manuel Hartmann (35), Ingenieur aus Aalen:

 „Nein, ich hab' zum Glück noch nie Hilfe gebraucht und musste auch keine leisten. Ich habe sechs Erste-Hilfe-Kurse absolviert, da ich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig war, da auch gelernt, wie man Kleinkinder animiert. Der letzte Kurs ist aber schon zehn Jahre her. Ich würde mich jetzt in einem Akutfall nicht sicher fühlen. Die Herzdruckmassage habe ich mir gemerkt. Die würde ich hinbekommen.“

Manuel Hartmann

Dr. Claudia Kästner (32) Applikationsspezialistin für Mikroskopie aus Aalen:

„Beides kam noch nicht bei mir vor. Wenn man den Patient auf die Seite legt, aufpasst, dass er nicht erstickt, falls er sich übergeben muss, natürlich den Krankenwagen ruft, mit dem Betroffenen redet und ihm Halt gibt, hilft das wohl schon. Herzdruckmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung würde ich versuchen. So etwas ungeübt zu tun, ist wohl besser, als gar nichts.“

Dr. Claudia Kästner

Daniel Seitz (33) Ingenieur aus Aalen:

„Vom Verein wurde mal ein Kurs angeboten. Da habe ich die Chance zur Auffrischung genutzt. Das ist aber schon fünf, sechs Jahre her. Die Basics wie Wundversorgung, Verband, Seitenlage, Herzdruckmassage – das, was man eben viel geübt hat - würden glaube ich klappen. Bei einem schlimmen Unfall, würde ich versuchen, die Zeit zu überbrücken und mich dann auf den Rettungsdienst verlassen.“

Daniel Seitz

Stephan Schurr (53) Projektmanager aus Aalen:

„Alle zwei Jahre einen Ersthelferkurs, das mache ich, empfinde das aber als zu wenig. Sowas sollte schon jährlich sein. Es geht ja auch drum, dass man sich zutraut, etwas zu tun und in der Situation selbst dann nicht überfordert ist. Wenn man das öfter geübt hat, kann man sich das klarer herholen und anwenden. Ich kam mal zu einem Motorradunfall, bei dem zwei Menschen starben. Zwei andere haben versucht zu helfen, ich die Unfallstelle abgesichert.“

Stephan Schurr

Kasandra Brenner (34) Marketingfachfrau aus Aalen:

„Gebraucht hab' ich eine solche Hilfe bislang zum Glück nicht. Bei uns in der Firma bin ich Ersthelferin; bislang war aber nichts Schwerwiegendes. Es ist gut, wenn man sich vorbereitet, damit befasst. Das gibt einem ein Stück Sicherheit, dass man im Ernstfall weiß, was zu tun ist. Erste Hilfe steht ja an erster Stelle, weil es lebensrettend sein kann.“

Kasandra Brenner

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare