Zur Person Der gebürtige Aalener Musiker und Hotelier feiert seinen 80.

Hans Kübler

  • Weitere
    schließen
+
Hans Kübler

Aalen. Er sorgte und sorgt für den direkten Draht zum schweizerischen Interlaken. Der gebürtige Aalener Hans Kübler. Heute wird er 80 Jahre alt. Und kann beim Geburtstagskaffee auf ein abwechslungsreiches Leben zurückblicken.

Aalener Altersgenossen werden sich an Hans Kübler sicherlich noch als Mitglied der „3 Meckys“ erinnern. Eines Musiktrios, das nicht nur rund um Aalen für Unterhaltung sorgte. Doch bevor er Musiker und später Hotelier wurde, nahm Kübler nach dem Besuch der Ritterschule 1955 eine Lehre zum Maschinenmechaniker bei Gebrüder Rieger in Aalen auf. Nach deren Abschluss arbeitete er ab 1958 in mehreren metallverarbeitenden Betrieben. Bereits da war Kübler, der die Liebe zur Musik schon als 8-Jähriger entdeckte, leidenschaftlicher Akkordeonspieler. Er trat zusammen mit Bassist Bertl Weng und Gitarrist Magnus Branner unter dem Namen der schon genannten „3 Meckys“ auf.

Das Jahr 1963 leitete dann die erste Wende in Küblers Leben ein: Er wurde Berufsmusiker und war mit den „3 Meckys“ nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz, in Spanien und Portugal unterwegs. Das Land der Eidgenossen ließ ihn nicht mehr los: Ab 1967 besuchte er die Hotelfach- und Sprachschule in Bern. Hans Kübler lernte das Fach von der Pike auf, zudem Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Portugiesisch in Wort und Schrift.

Als diplomierter Hotelier und Restaurator lenkte er bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2012 in Interlaken die Geschicke im Hotel Oberland, City Hotel und Hotel National mit. Eine Exkursion des Gemeinderats, damals noch unter Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle, war im September 1988 bei Kübler in Interlaken auf Stippvisite. Aber auch tausende Ostälbler, transportiert durch die OVA oder Beck und Schubert wurden bei Kübler im Berner Oberland beherbergt.

Kübler, der heute in Merligen in der Schweiz lebt, hat diese Verbindung mit Aalen immer noch. Beide Schwestern leben hier: eine direkt in Aalen und eine in Attenhofen. dot

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL