Hilfe für Geflüchtete auf ganz unterschiedliche Weise

+
Neben den weltwärts-Freiwilligen wirken im Team jetzt auch aus der Ukraine Geflüchtete als Mitarbeitende bei act for transformation im Um-Welthaus mit. Der Kleiderbasar, Kindergruppen, Gesprächskreise und Übersetzungshilfen werden angeboten.

"act for transformation" informiert über neue Angebote für Geflüchtete.

Aalen/Tbilisi. Diese Woche startet im Torhaus eine Kindertanzgruppe und in der Bohlschule eine Jugendgruppe für aus der Ukraine Geflüchtete. Ebenfalls neu: im Team im Um-Welthaus seien jetzt Menschen aus der Ukraine mit dabei und engagieren sich, berichtet Jürgen Menzel vom Vorstand von "act for transformation".

Daria Zemliakova hat im April bei "act for transformation" ihren Freiwilligendienst begonnen und bietet speziell für ukrainische Jugendliche eine Gruppe in der Bohlschule an. Dabei sollen die Jugendlichen Möglichkeiten der Integration und Freizeitgestaltung kennen lernen und im Austausch miteinander Erlebtes verarbeiten können.

Auch eine neue Sprach- und Orientierungsgruppe für Eltern wird im Um-Welthaus wöchentlich von einer Ukrainerin angeboten und für jüngere Kinder beginnt eine wöchentliche Tanzgruppe im Torhaus im VHS-Gymnastikraum, den ebenfalls eine Urkainerin mit entsprechender Ausbildung anbietet. Eine ukrainische Psychologin von der langjährigen Partnerorganisation aus Odessa bietet verschiedene Gesprächsgruppen für Mütter und Eltern an. Diese Angebote werden durch ein Kinderbetreuungsangebot durch die Freiwilligen von "act for transformation" begleitet.

"Wir freuen uns ganz besonders, dass wir durch eine großzügige Spende einer engagierten Bürgerin aus Essingen, die nicht genannt werden will, dieses Angebot machen können", so Menzel. Damit könne den beteiligten Ukrainern auch eine Ehrenamts-Aufwandspauschale angeboten werden, die ihre staatliche Unterstützung etwas aufbessert. Gleichzeitig ist auch in Georgien für ukrainische Flüchtlinge ein ähnliches Angebot gestartet. Eine ukrainische Psychologin bietet einen Gesprächskreis für Frauen an und eine Kindergruppe wird in einer Flüchtlingsunterkunft angeboten. 

Kleider- und Hausratbasar

Regen Zulauf hat der Kleider- und Hausratsbasar im vierten Stock im Torhaus im Um-Welthaus. Dort können sich Geflüchtete Dinge aussuchen, die sie brauchen und entsprechende Spenden abgegeben werden. Dies koordiniert jetzt ebenfalls eine neue ukrainische Mitarbeitende. Bereits jetzt können zwei Freiwillige von "act for transformation" auch jederzeit Übersetzungshilfe anbieten. Ende des Monats werden zwei weitere Freiwillige aus Georgien kommen, die ebenfalls weitere Angebote starten. Über die Facebook-Gruppe „Ostalbkreis hilft Ukraine“ werden Infos und Angebote ausgetauscht, das Ukraine-Netzwerk-Büro im Torhaus ist telefonisch und per Mail auch auf ukrainisch oder russisch erreichbar: Telefon (07361) 975-1165 oder ukraine@act4transformation.net.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare