Hirschbach wird renaturiert – Weg muss gesperrt werden

  • Weitere
    schließen
+
-

Die Bauarbeiten für die Hirschbachrenaturierung nord-westlich des Hirschhofs haben begonnen. Dies teilt die Stadt mit. Der Spazier- und Radweg im Hirschbachtal müsse voraussichtlich bis Mitte Dezember für die Anfahrt zur Baustelle gesperrt werden.

Natur Die Bauarbeiten für die Hirschbachrenaturierung nord-westlich des Hirschhofs haben begonnen. Dies teilt die Stadt mit. Der Spazier- und Radweg im Hirschbachtal müsse voraussichtlich bis Mitte Dezember für die Anfahrt zur Baustelle gesperrt werden. An den Wochenenden und sofern es der Baustellenbetrieb zulasse, bleibe der Weg geöffnet. "Mit der Renaturierung des Hirschbachs geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Auf dem etwa 200 Meter langen Abschnitt im Talgrund nordwestlich des Hirschhofs erhält das stark begradigte Gewässer zukünftig ein mäandrierendes und naturnah gestaltetes Bachbett innerhalb einer zuvor angelegten breiten Überflutungsmulde", so die Stadt. Dabei anfallender Oberboden werde auf angrenzenden Ackerflächen wieder eingebaut und trage damit zur Verbesserung von deren Ertragsfähigkeit bei. Überschüssiges Material werde über den Hirschbachweg abtransportiert, sodass aus Sicherheitsgründen eine Sperrung erforderlich sei. Foto: Oliver Giers

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL