Kappelbergschule: Betreuerin positiv auf Corona getestet - viele Kinder in Quarantäne

  • Weitere
    schließen
+
Kappelbergschule in Hofen.
  • schließen

Am Mittwoch werden die Kontaktpersonen getestet. 

Aalen-Hofen. Wie das Landratsamt Ostalbkreis am Dienstagmorgen bestätigt, gibt es an der Hofener Kappelbergschule in der Grundschulbetreuung der Klassen 1 bis 4 einen Coronafall. Eine Betreuerin wurde positiv auf Corona getestet. Wir wurden direkt am Sonntag darüber informiert und haben sofort den Eltern der Kinder Bescheid gesagt, dass sie nicht zur Schule kommen, erklärt Rektorin Sandra Bretzger. Laut Landratsamt werden 42 Kontaktpersonen - fünf vom Personal und 37 Schülerinnen und Schüler nun in der Folge getestet. Schulleiterin Bretzger spricht lediglich von 28 Schülerinnen und Schülern und bestätigt fünft Quarantänefälle vom Personal. Die Tests der Konaktpersonen finden am Mittwoch vor Ort in der Kappelbergschule statt.

Einzelne Kinder, die Symptome wie Husten, Schnupfen, Fieber haben, werden allerdings vorsorglich direkt in unserer hauseigenen Teststelle im Landratsamt getestet, sagt Susanne Dietterle vom Landratsamt. Alle genannten Kontaktpersonen sind in Quarantäne. Soweit haben wir alles im Griff. Wir hoffen, dass keines der Kinder positiv getestet wird, sagt Sandra Bretzger. Sie betont die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Aalen.

Zurück zur Übersicht: Hofen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL