Kirchengemeinde Hofen hilft Menschen in Eritrea

+
Die katholische Kirchengemeinde Hofen sammelt Spenden für hilfsbedürftige Menschen in Eritrea.

Katholikinnen und Katholiken aus Hofen sammeln fürs Projekt „Hungerhilfe Ashera“.

Aalen-Hofen. Trotz der angespannten Lage in Eritrea durch die Verstaatlichungen von kirchlichen Schulen, Kindergärten und Krankenstationen wird die Kirchengemeinde Hofen weiterhin die Partnerschaft mit der Kirchengemeinde Ashera/Eritrea in diesen doch sehr schwerwiegenden Zeiten fortzusetzen. Viele Familien leiden laut einer Pressemitteilung der katholischen Kirchengemeinde Hofen unter der akuten Lebensmittelknappheit. Durch die dortige Pfarrgemeinde soll systematisch zum Beispiel durch Lebensmittelverteilungen den ganz Armen und Hungernden geholfen werden.

Verkaufsbasar: Wie in früheren Jahren haben einige eifrige Frauen aus der Gemeinde Hofen gebacken, Türkränze hergestellt und interessante, schöne Dinge gebastelt. Der Verkaufserlös soll ein kleiner finanzieller Beitrag zur Linderung der herrschenden Not in der Hofener Partnergemeinde Ashera sein. Der Verkaufsstand ist coronabedingt im Freien im Bereich des Gemeindehauses Hofen am Samstag, 6. November von 18 bis 20 Uhr, am Sonntag, 7. November von 10 bis 12 Uhr und am Donnerstag, 11. November von 15 bis 17 Uhr aufgebaut.

Hilferuf: Der Generalsekretär Abba Uqbagaber der Diözese Keren, zu der Ashera gehört, bittet dringend um finanzielle Unterstützung und schreibt: „Wir werden trotz der Verstaatlichungen niemals aufgeben und auch weiterhin auf der Seite der notleidenden Menschen stehen und versuchen durch sozial-pastorale Aktivitäten die Situation unserer Menschen zu verbessern zum Beispiel durch Verteilung von Lebensmitteln in abgelegenen Dörfern.“ Es gebe eine Vielzahl von Familien, die unter dem Fehlen der täglichen Lebensmittel leiden. „Das Bistum kann Lebensmittel kaufen und ist somit in der Lage, diese an die bedürftigen Familien zu verteilen“, so der Generalsekretär weiter.

Außerdem betreibe das Bistum mehrere Projekte, die ausgegrenzten Frauen durch die Bereitstellung von Vieh (Ziegen, Schafe, Esel) helfen. Esel helfen dabei, Brennholz zu sammeln, Wasser zu transportieren und während der Regenzeit das Land zu pflügen. Durch die Produkte des Viehs, ob Milch, Milchprodukte oder Fleisch, könne den armen Familien geholfen werden.

Spenden: Zugedachte Spenden für dieses Hilfsprojekt können unter dem Stichwort „Hungerhilfe Ashera“ auf das Konto der katholischen Kirchengemeinde Hofen überwiesen werden:IBAN: DE79614500500110039631

Zurück zur Übersicht: Hofen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare