Guten Morgen

Ich glaub' wieder dran

  • Weitere
    schließen

Bernd Müller über ein uraltes, endlich überwundenes Misstrauen

Viele Jahre habe ich ruhig gelebt. Fand meine Entwicklung logisch, hielt die wesentlichen Mysterien für erklärt, mein Leben in bester Ordnung. Zum Beispiel, dass ich, mit sechs oder sieben, einfach Schluss gemacht habe. Erst der leise Verdacht, dann ein hingeworfener Zweifelsatz meines besten Freundes, schließlich felsenfeste Gewissheit: Den Osterhasen gibt's gar nicht. Habe ich damals meinen Eltern in genau diesen Worten vor den Latz geknallt.

Bis zu diesem Spaziergang am letzten Sonntag, ganz früh am Morgen: Als ein Hase plötzlich vor mir über den Weg rannte. Nett, dachte ich. Und: na und. Aber kaum eine Minute später flitzte, so sah es aus, der nächste durchs Feld. Und kurz darauf, eine Wegbiegung weiter, schon wieder. Kann das noch Zufall sein? Als ich heimkam, lagen jedenfalls ein paar bunte Eier vor der Haustür.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL