Guten Morgen

In übler Gesellschaft?

  • Weitere
    schließen
+
-

Marcia Rottler auf Waffensuche in der Redaktion

Allein, allein. Allein, allein. Es ist später Abend. Sie summt das Lied von Polarkreis 18, sitzt in der Redaktion – allein versteht sich. Sie tippt die letzten Zeilen ins System, ehe es in den Feierabend geht. Dann – rumms – ein lautes Geräusch am Fenster lässt sie erstarren. Was rumpelt da? Sie blickt sich um. Keine Menschenseele zu sehen. Rumms, wieder ein lautes Geräusch. Nun ist sie in Habachtstellung. Krimiszenen flimmern in ihrem Kopf. Was, wenn es ein Einbrecher ist? Sie überlegt, mit was sie sich – im Falle eines Falles – verteidigen kann. Der ungespitzte Bleistift ist wohl nicht die beste Wahl. Ebenso wenig der verknitterte Block. Rumms zum Dritten. "Nun wird es Zeit zu handeln", denkt sie sich. "Notfalls bewaffnet mit Kopierpapier." Sie wirft noch einen Blick – wagemutig – zum Fenster. Und siehe da: Ein Marder schaut sie mit teddybärähnlichen Augen an. Was lernt sie daraus? Sie ist zwar nicht allein, in übler Gesellschaft aber auch nicht ...

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL