Geistliches Wort in der Corona-Krise

Josef, der schützende Begleiter

  • Weitere
    schließen

Aalen. Das Flüchtlingskind Jesus und seine Mutter waren begleitet von Josef, dem Mann Marias. Er hörte den Ruf Gottes und handelte gerecht. Erst als die tödliche Gefahr durch den angstvoll-grausamen Gewaltherrscher zu Ende war, durften sie aus Ägypten in das Land Israel zurückkehren.

Aalen. Das Flüchtlingskind Jesus und seine Mutter waren begleitet von Josef, dem Mann Marias. Er hörte den Ruf Gottes und handelte gerecht. Erst als die tödliche Gefahr durch den angstvoll-grausamen Gewaltherrscher zu Ende war, durften sie aus Ägypten in das Land Israel zurückkehren. Das Haus und die Familie Josefs in Nazareth wurden für den Jungen Jesus der schützende Raum, um heranzuwachsen und vor Gott und den Menschen Akzeptanz zu finden. Am Freitag, 19. März, feiern wir den Festtag Josefs als Patron der gesamten Kirche und beten: "Allmächtiger Gott, du hast Jesus unseren Heiland, und seine Mutter Maria der treuen Sorge des heiligen Josef anvertraut. Höre auf seine Fürsprache und hilf deiner Kirche, die Geheimnisse der Erlösung treu zu verwalten, bis das Werk des Heiles vollendet ist." Josef sei uns Begleiter, wo und wann immer es unsere Pflicht ist, Menschen an Leib und Leben zu schützen.

Pater Albert, Kloster Neresheim

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL