Guten Morgen

Kabellos durch die Welt

  • Weitere
    schließen

Andrea Trajanoska über die Wunder der Technik

Begegnen Ihnen auch immer öfters Mitmenschen mit kleinen weißen Stäbchen, die ihnen aus den Ohren zu wachsen scheinen? Sehen bei dem ein oder anderen auch aus wie im Ohr steckende Q-Tipps. Bei genauerem Hinsehen entpuppen sie sich aber als kabellose Kopfhörer. Doch, wenn die Person noch lange Haare hat, sind die "gechippten" Wesen kaum noch zu erkennen. Und ein kurzer Besuch im Supermarkt oder an der Tanke, wenn man die Hände frei hat, ist ja auch ganz praktisch. Doof nur für das Gegenüber; zum Beispiel für einen Tankwart aus Aalen. Wenn dieser nicht wie gewohnt mit einem "Hallo" begrüßt wird, sondern erst einmal ein "Halt mal die Klappe!" zu hören bekommt. Doch weit und breit keine Menschenseele. Nur der Tankwart und die fremde Person mit den ominösen Stöpseln im Ohr. Ganz schön unverschämt oder doch nur ein Selbstgespräch? Man weiß ja nie, wer dieser Person einen Floh ins Ohr gesetzt hat. Und vor allem, was dieser Floh einem ins Ohr plappert. In diesem Fall jedoch war der Floh ich, der am anderen Ende der Leitung nicht aufhören wollte zu plappern. In diesem Sinne wünsche ich dem Tankwart aus Aalen einen wunderschönen guten Morgen – diesmal ganz ohne Pöbeleien!

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL