Guten Morgen

Kein Projekt für nur einen Tag

  • Weitere
    schließen

Katharina Scholz darüber, was in Sachen Gleichberechtigung noch zu tun ist

Der 8. März ist Weltfrauentag. Gelegenheit, dankbar zu sein, für das, was die Frauenbewegung bisher erreicht hat, aber vor allem auch Gelegenheit, hinzuschauen, was in Sachen Gleichberechtigung noch zu tun ist: Mehr Frauen müssen in Führungspositionen arbeiten, mehr Frauen müssen in Gremien und Parlamente gewählt werden, die katholische Kirche muss Frauen die gleichen Rechte einräumen wie Männern, Familie und Beruf müssen besser vereinbar sein, Paare müssen die Arbeit im Haushalt gerechter verteilen, Sexismus im Alltag, Hass und Gewalt gegen Frauen müssen aufhören. Das ist kein Projekt nur für diesen einen Tag im Jahr. Da fällt auch die Antwort leicht auf die Frage des verdutzten Kollegen. Er wundert sich, warum eine Veranstaltung zum Weltfrauentag, am 21. März stattfindet, nicht am 8. März. Ganz einfach: Jeder Tag ist Frauentag.

Mehr zum Thema Gleichstellung und Veranstaltungen rund um den Frauentag auf Seite 12

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL