Guten Morgen

Key Account Flatulenzen

+
Bernhard Hampp

Bernhard Hampp zieht den Stöpsel raus.

Jetzt hatte ich Urlaub und war wandern im Piemont. Die ganze Zeit hoffte ich vergeblich, den einzigen piemontesischen Satz anzuwenden, den ich kenne. Er steht in Umberto Ecos Krimi Das Foucaultsche Pendel und heißt: Ma gavte la nata! Zieh Dir mal den Pfropfen raus. Woraus? Natürlich aus dem Hintern. Da hat sich einer aufgebläht, denkt man, ist voller heißer Luft, und die muss entweichen. Die richtigen Adressaten habe ich in den piemontesischen Alpen nicht getroffen. Ich war am falschen Ort. Doch verstehen der CEO und der Key Account Manager Piemontesisch, wenn sie beim Kick off Meeting das Project Recap closen und sich zum Jour Fixe committen? Wenn sie asap die Low Hanging Fruits collecten, dann sind die Unit Economics des Start ups positiv, da sind wir on the same page. Ist ja keine rocket science. Ma gavte la nata! What? Der Blick ins Tierreich hilft immer. Wussten Sie, dass Seekühe Flatulenzen bewusst zurückhalten können? Sie nutzen die heiße Luft in ihrem Gedärm, um Auftrieb zu erzeugen und an der Wasseroberfläche zu treiben. Ziehen sie sich selbst den Stöpsel raus, sinken sie ab. Alle anderen Furz-Folgen inklusive.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare