Kindergarten St. Christophorus: Der Umbau zum Kinderhaus beginnt

  • Weitere
    schließen
+
-

"Die Erweiterung des katholischen Kindergartens St. Christophorus steht kurz vor der Genehmigung", sagt Essingens Bürgermeister Wolfgang Hofer.

Essingen "Die Erweiterung des katholischen Kindergartens St. Christophorus steht kurz vor der Genehmigung", sagt Essingens Bürgermeister Wolfgang Hofer. Sobald diese erteilt ist, startet der Abbruch des Gebäudes in der Bahnhofstraße 18 (Haus Bulling) – dort ist der Anbau des Kindergartens geplant. Auch ein Teil des bisherigen Spielplatzes des katholischen Kindergartens ist von den Bauarbeiten betroffen. "In den vergangenen Wochen haben der Bauhof und die Erzieherinnen daher einen neuen Spielplatz auf der anderen Seite der Einrichtung aufgebaut", sagt Hofer. Dort gibt's nun eine Wasserecke, eine Rutsche, einen Laubengang und ein kleines Gärtle mit Obst und Beeren. "Der Spielplatz ist zwar etwas kleiner, aber wir haben das Beste rausgeholt", sagt Hofer weiter. Im Sommer 2021 soll der Anbau laut Bürgermeister fertig sein. Im Alt- und Neubau gebe es dann Gruppenräume für Ü-3- und U-3-Kinder. Auch der bisherige Kindergarten soll in den kommenden Jahren saniert werden. Insgesamt dauern die Arbeiten laut Bürgermeister zwei bis drei Jahre. Kosten werden die Bauarbeiten etwa 2,7 Millionen Euro, wie Hofer bilanziert. "Die Obergrenze liegt bei drei Millionen Euro." maro/Foto: maro

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL