Klaus Brenner bleibt Feuerwehrchef in Fachsenfeld

  • Weitere
    schließen
+
Von links: Ortsvorsteherin Sabine Kollmann, Kommandant Klaus Brenner, stellvertretender Kommandant Erich Feinauer und Bürgermeister Karl- Heinz Ehrmann.

J Die Abteilung tagt und wählt in der Turn- und Festhalle Corona-gerecht.

Aalen-Fachsenfeld. Unter Einhaltung eines strikten Hygienekonzeptes hat die Freiwillige Feuerwehr Fachsenfeld ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Dafür wurde nicht, wie üblich, in den Räumlichkeiten der Feuerwehr, sondern in der Turn- und Festhalle Fachsenfeld getagt.

Während Kommandant Klaus Brenner seinen Tätigkeitsbericht in einer sehr verkürzten Form darstellte, verzichteten die geladenen Gäste um Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann, Ortsvorsteherin Sabine Kollmann und Kommandant Kai Niedziella auf ihre Grußworte, um die Veranstaltung zeitlich nicht weiter in die Länge zu ziehen.

Neun Brandeinsätze, fünf Hilfeleistungseinsätze und zwei Gefahrguteinsätze forderten die Feuerwehrkameraden im vergangenen Jahr heraus, wobei Schlimmeres stets abgewendet werden konnte. Unter anderem war man am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages mit einem Dachstuhlbrand in Fachsenfeld- Waiblingen konfrontiert, bei dem gemeinsam mit den übrigen Abteilungen der Feuerwehr Aalen eine Ausbreitung des Feuers abgewendet werden konnte.

Die aktive Abteilung hat derzeit 30 aktive Mitglieder und wird durch die 14-köpfige Mannschaft der Jugendfeuerwehr tatkräftig unterstützt.

Im vergangenen Jahr konnte der Übungsbetrieb nicht in gewohnter Form ablaufen. Während es in der ersten Jahreshälfte zunächst untersagt war, Übungen abzuhalten, bestand ab Juli die Möglichkeit, den Betrieb wieder aufzunehmen. In kleinen Gruppen werden seither wieder in den verschiedenen relevanten Bereichen geschult, um bei kommenden Ereignissen bestmöglich vorbereitet zu sein.

Für die Kameraden der Abteilung standen an diesem Abend Wahlen im Mittelpunkt. Klaus Brenner wurde dabei einstimmig in seinem Amt als Abteilungskommandant bestätigt. Stellvertretender Abteilungskommandant bleibt Erich Feinauer. In den fünfköpfigen Abteilungsausschuss wurden Julian Herdeg, Christian Erhardt, Johannes Betzler, Dennis Becker und Sebastian Leis gewählt.

Einen Wechsel gab es in der Führung der Jugendfeuerwehr. Marcel Herzig fungiert nun als Jugendwart und folgt damit auf Julian Herdeg, der zehn Jahre lang im Amt war und dieses nun auf eigenen Wunsch hin weitergeben wollte. Marius Brenner wurde zum zweiten Stellvertreter des Jugendwarts gewählt.

Mit Jule Brenner und Lena Gassenmaier begrüßt die Abteilung Fachsenfeld fortan die ersten weiblichen Kameradinnen, die in das Übergangsjahr aufgenommen wurden. Philipp Dollansky und Johannes Kreer wurden außerdem in den aktiven Dienst aufgenommen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL