Kleinere und größere Sanierungsarbeiten in Oberkochen laufen

  • Weitere
    schließen

Neben den großen Investitionen ins Dreißental-Schulzentrum sowie ins künftige Sportzentrum laufen "kleinere Verschönerungen" in Oberkochen.

Sanierungen Neben den großen Investitionen ins Dreißental-Schulzentrum sowie ins künftige Sportzentrum laufen "kleinere Verschönerungen" in Oberkochen. Zwischen dem Fußweg "Am Espenrain" (linkes Bild) und der Langertstraße steht die Treppensanierung kurz vor dem Abschluss. Die aktuellen Arbeiten wurden von der Firma Stegmaier aus Aalen vorgenommen, die anschließend die Geländer aus Edelstahl montiert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf circa 70 000 Euro. Im Zuge der Tiefbauarbeiten an den Treppen wurden auch im Auftrag der EnBW ODR Leerrohre für die 20-kV-Kabel verlegt sowie die alte Wasserleitung zwischen der Straße "Am Holunderrain" und dem Fußweg im Auftrag der Stadtwerke Oberkochen erneuert. Zügiger als eigentlich geplant kommt die Sanierung im Bereich Finkenweg und Spatzengässle voran. Im April war mit der circa 590 000 Euro teuren Sanierung begonnen worden, die von der Firma Bortolazzi aus Bopfingen durchgeführt wird. Aktueller Stand ist, dass dieser Bereich vor Mitte November für den Verkehr freigegeben werden soll. ls/Fotos: ls

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL