Geistlicher Impuls in der Corona-Krise

Komm, Heiliger Geist

  • Weitere
    schließen

Morgen ist Pfingsten – das Fest des Heiligen Geistes. Ich stelle mir den Heiligen Geist als eine große Kraft vor, die uns lenkt, führt und zieht, wenn es sein muss.

Morgen ist Pfingsten – das Fest des Heiligen Geistes. Ich stelle mir den Heiligen Geist als eine große Kraft vor, die uns lenkt, führt und zieht, wenn es sein muss. Der Heilige Geist ist die Kraft von Gott, die Veränderung bewirkt, die voranbringt und uns die richtige Richtung weist. Der Heilige Geist ist Begleiter, Bewahrer und Beschützer. Es ist die Kraft, die wir vielleicht gerade jetzt nötiger denn je haben. Wir brauchen den Heiligen Geist, um die aktuelle Krise gut zu überstehen und um daraus die Lehren zu ziehen, die ein Umdenken in unserem Konsumverhalten, in unserem Umgang mit der Schöpfung und mit unserer (Lebens-)Zeit und mit den Menschen, die (überlebens)wichtige Dienste in unserer Gesellschaft tun, bewirken. Jede Krise birgt eine Chance. Und diese Chance müssen wir nutzen. An Pfingsten erinnern wir uns an das Pfingstfest, wie es in der Apostelgeschichte überliefert ist, wie durch die Kraft des Heiligen Geistes Veränderung und neue Bewegung möglich wurde. Die Pfingstsequenz stammt aus dem 13. Jahrhundert und doch passen die Bitten an den Heiligen Geist auch gut in unsere heutige Zeit.Pastoralreferentin Steffi Kempf

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL