Küche brennt: erhebliche Folgen

  • Weitere
    schließen

Feuerwehr muss ausrücken, Wohnung vermutlich nicht mehr bewohnbar, die Polizei ermittelt.

Bopfingen. Feuerwehr und Polizei mussten am Montagvormittag zu einem Küchenbrand in die Goethestraße ausrücken. Dort hatte gegen 10 Uhr vermutlich die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses mehrere Gegenstände in den Backkofen gestopft, wodurch es zum Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung kam. Andere Personen befanden sich nicht im Gebäude. Laut Polizei entstand Sachschaden von rund 5000 Euro. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Vorsorglich wurde ein Nachbargebäude vorübergehend geräumt. Die Polizei fahndete nach der Bewohnerin und fand sie im Stadtgebiet. Sie wurde aufgrund ihres psychischen Zustandes, so die Beamten, in eine Fachklinik gebracht. Die Polizei ermittelt.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL