Kuhn und die Albuchhexen

  • Weitere
    schließen

Der Schultes reimt zum ausgefallenen Rathaussturm.

Bartholomä. Seit über 40 Jahren ist es Tradition, dass die Albuchhexen an Fasching das Bartholomäer Rathaus stürmen und die Macht an sich nehmen. In diesem Jahr ist es ein wenig anders. Die Albuchhexen aber geben nicht auf und drohen dem Schultes: "Wir kommen wieder!"

Bürgermeister Thomas Kuhn schreibt an seine Albuchhexen, an die Guggavereine der Bärenbergschiddler und der Birkenschnalzer: "Wer hätte dies jemals gedacht: Ihr Hexen bleibt nun ohne Macht! Der tolle Sturm fällt diesmal aus, ihr sitzt traurig nun zuhaus. Was mir ist nie gelungen, ein winziges Virus hat euch bezwungen. Doch wer jetzt denkt – der Schultes lacht (behält doch seine Macht) – hat völlig ‘quergedacht'. So wie ich die Dinge seh', tut's zu Fasching schon ein bisschen weh. Dieses Jahr kann's das nicht geben, die Fastnacht wie seither zu erleben. So bitt' ich euch, nicht zu verdrießen, sie dieses Jahr fest im Herzen einzuschließen. Die große Hoffnung bleibt bestehen: Uns beim nächsten Rathaussturm wiederzusehen. Nicht abgesetzt – ich hab' zu tun, es grüßt herzlich, euer Schultes Thomas Kuhn".

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL