Guten Morgen

Lachen ist die beste Medizin

+
Jürgen Kunze
  • schließen

Jürgen Kunze über Ärzte, Lachen und Berufskrankheiten.

Als Reporter muss man ja hart im Nehmen sein und darf sich vor keinem Termin drücken, auch wenn da eher unangenehme dabei sind. Wer privat etwa schon nicht gerne zu Ärzten geht, für den ist der berufliche journalistische Gang zum Zahnarzt da auch zumindest eine Gratwanderung und kostet durchaus Überwindung.Dabei ist das völlig unnötig, sind doch gerade Zahnärzte besonders nette Menschen. Denn die meisten Zahnärzte lachen und lächeln immer besonder häufig. Und zeigen damit auch automatisch ihre Zähne. Und natürlich ist es dann auch ganz normal, dass sie in Gegenwart einer Kamera nicht umhin können, noch freundlicher zu lachen und möglichst alle Zähne zu zeigen, die sie so im Mund mit sich herum tragen. Was an sich verständlich ist, denn diese Zähne sind schließlich ihr Markenzeichen und gleichzeitig die Visitenkarte ihrer Praxis. Somit ist das Lachen quasi so eine Art Berufskrankheit.Dennoch kann es mitunter übertrieben und aufgesetzt wirken. Und man kommt nicht umhin, sich zu fragen, wie das wohl aussähe, wenn nun alle Ärzte das jeweilige Körperteil ihrer Profession so prominent in die Kamera halten würden. Proktologen. Oder Urologen beispielsweise. Nein, das will man sich dann wirklich nicht ausmalen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare