Mann schlägt Supermarkt-Mitarbeiterin mit Faust ins Gesicht

+
Symbolbild

Der 21-Jährige hatte bereits Hausverbot und sollte dem Laden verwiesen werden. 

Aalen. Eine Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes in der Heinrich-Rieger-StraßAm ist am Donnerstagabend von einem Mann geschlagen worden. Wie die Polizei berichtet, begab sich der 21-Jährige gegen 21.15 Uhr trotz bestehenden Hausverbots in den Laden. Eine 54 Jahre alte Mitarbeiterin sprach den Mann auf den Umstand an und wollte ihn des Marktes verweisen. Der stark Alkoholisierte schlug ihr daraufhin mit der Faust ins Gesicht, wobei sie sich leicht verletzte. Anschließend flüchtete der Mann, konnte nach kurzer Verfolgung aber von einem Polizisten, der sich privat im Markt aufhielt, eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der 21-Jährige wurde bis zum Folgetag in Gewahrsam genommen. Zudem erwarten ihn entsprechende Strafanzeigen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare