Guten Morgen: Bernhard Hampp erklärt, wie die Fußball-EM funktioniert

Matthäus- und Brehme-Effekt

  • Weitere
    schließen
+
Hampp Bernhard

Ich geb's ja zu: Zur Fußball-EM habe ich wieder von Hobby-Chefvirologe auf Hobby-Bundestrainer umgesattelt. Sie auch? Ja? Ist es nicht schrecklich, dass keiner auf unseren Rat hört? Ich sag Ihnen was. Dreierkette, Viererkette... alles Humbug. Der Matthäus-Effekt macht's! Kennen Sie nicht? Nein, er hat nichts mit dem Franken-Maradona zu tun, der mit Aussprüchen wie „Wäre, wäre, Fahrradkette“ oder „Ein Lothar Matthäus spricht kein Französisch“ glänzte.

Vielmehr spielt er auf das biblische Matthäus-Evangelium an, wo es heißt: Wer da hat, dem wird gegeben. „Der Teufel sch… auf den größten Haufen“, sagt der Schwabe. Schießt der Gegner Eigentore, so legen wir Fremdtore drauf. So will es das Gesetz. Leider funktioniert der Matthäus-Effekt auch umgekehrt. Andi Brehme fand einst Worte dafür: „Hast du Sch... am Fuß, hast du Sch... am Fuß.“ In diesem Sinne: Viel Spaß weiterhin bei der EM!

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL