Max Schmid: Er ist der Hanfmann

+
Max Schmid hat in der Mittelbachstraße 19 b einen Laden für CBD-Produkte eröffnet. Dort gibt's Öle, Kosmetikartikel und Textilien.
  • schließen

Der 21-Jährige hat vor Kurzem in der Mittelbachstraße in Aalen seinen Shop „Hanfmann“ eröffnet. Dort gibt's CBD-Produkte.

Aalen. Er ist der Hanfmann. Bei ihm gibt's Öle, Kosmetikartikel, Rucksäcke und Aromaprodukte, alles hergestellt aus Hanf, einer Nutzpflanze, die bereits vor 12 000 Jahren als Getreide angebaut wurde.

Rausch bleibt aus

High werden, das geht mit Max Schmids Produkten nicht. Denn THC, also Tetrahydrocannabinol – eine psychoaktive Substanz – ist kaum enthalten. Cannabidiol (CBD) nennt sich der Wirkstoff im Fachchinesisch, der in Max Produkten steckt und aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen wird. „CBD wirkt wie eine kleine Gesundheitsfirma. Es hilft an den Stellen, an denen es im Körper nötig ist“, erklärt der 21-Jährige, der Anfang April den Hanfmann-Shop in Aalens Mittelbachstraße eröffnete.

"Ich sehe meinen Laden als Kiosk auf Hanfbasis.“

Max Schmid, Chef „Hanfmann“

Cannabidiol könne angstlösend oder beruhigend wirken, sagt Max. „Statt einer Schmerztablette kann man CBD-Tropfen nehmen. Das schadet dann auch nicht der Leber“, meint der Aalener, der sich freut, wenn Menschen jedes Alters seinen Laden besuchen. Er wolle Aufklärung betreiben und Kritikerinnen und Kritiker von den Produkten überzeugen.

Eigentlich wollte er Mitarbeiter eines CBD-Shops werden. Dann habe er sich ins Thema eingelesen und beschlossen: Ich mach's selbst! Mitglied eines Franchise-Betriebs ist Max nicht, er ist sein eigener Chef. Und anders als in vielen ähnlichen Shops gibt's bei ihm nicht nur Produkte eines Anbieters, sondern unterschiedliche Marken.

Freizeit wird in den kommenden Jahren für den 21-Jährigen, der aus einer Unternehmerfamilie kommt, ein rares Gut sein. Das störe ihn nicht, sagt Max. „Ich habe Spaß daran und will das Thema bekannt machen.“ Finanziert habe er den Laden selbst, beim Aufbau halfen Freundinnen, Freunde und die Familie.

„Mein Wunsch ist, dass der Shop den Leuten gefällt und sie hier finden, was sie suchen.“ Er sehe seinen Laden als Kiosk auf Hanfbasis, sagt der Hanfmann, der von Montag bis Samstag in der Mittelbachstraße 19 b anzutreffen ist.

Bibeldruck auf Hanfpapier

Vor 12 000 Jahren wurde Hanf in China als Getreide angebaut. Die Samen sind essbar und aus den Fasern kann Kleidung hergestellt werden. Auch die Papierherstellung ist mit Hanf möglich – Gutenberg druckte 1455 seine erste Bibel auf Hanf.

Grundlage für Haschisch oder Marihuana ist THC, eine psychoaktive Substanz der Pflanze - Cannabidiol (CBD) ist im Vergleich dazu nicht psychoaktiv.

Als neuartiges Lebensmittel sind CBD-Produkte in Deutschland laut Bundesamts für Lebensmittelsicherheit nicht zugelassen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare