Mit zwei Promille auf die Gegenfahrbahn

+
Symbolbild

Die Polizei sucht Verkehrsteilnehmer, die am Samstagnachmittag in Aalen von einem Renault-Fahrer gefährdet wurden.

Aalen. Ein Renault-Fahrer hat am Samstagnachmittag mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Deshalb sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Gegen 14.45 Uhr am Samstagnachmittag befuhr ein 58-Jähriger mit seinem Renault Kangoo die Ellwanger Straße in Fahrtrichtung B 29. Wie die Polizei berichtet, fiel das Fahrzeug auf, weil es offenbar in Schlangenlinien fuhr und dabei auch auf die Gegenfahrspur geriet, wobei es beinahe zu Unfällen mit anderen Verkehrsteilnehmern kam. Das Fahrzeug konnte von der Polizei im Bereich Westhausen angehalten und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei wurde festgestellt, dass der 58-Jährige mit rund zwei Promille stark unter Alkoholeinfluss stand, weshalb er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen musste. Sein Führerschein wurde einbehalten. Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten des 58-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Aalen unter (07361)5240 in Verbindung zu setzen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare