1. Startseite
  2. Ostalb
  3. Aalen

Mitmischen beim Stadt-Seniorenrat

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der neue Vorsitzende des Stadt-Seniorenrats, Hartmut Schlipf
Der neue Vorsitzende des Stadt-Seniorenrats, Hartmut Schlipf © Bea Wiese

Gremium will neu durchstarten. Info-Nachmittag am Dienstag im „Spittel“.

Aalen. Der Verein Stadt-Seniorenrat (SSR) will nach der Corona-Pause durchstarten: Er lädt deshalb Seniorinnen und Senioren, die sich für die Themen der älteren Generation interessieren, zum Gespräch und Informationsaustausch bei Kaffee und Kuchen ein: am Dienstag, 14. März, um 14.30 Uhr im Bürgerspital (Anmeldung nicht erforderlich). Vorstellen will sich der Verein mit seinem neuen Vorstand mit Hartmut Schlipf an der Spitze. Vor allem aber soll es darum gehen, neue Ideen und neue Akteure für die Arbeit des ehrenamtlichen Gremiums zu suchen. Hartmut Schlipf: „Wir wollen die Lebensqualität für die ältere Generation in unserer Stadt verbessern. Das umfasst ein breites Spektrum: Mobilität, Gesundheitsvorsorge, altersgerechtes Wohnen, Bildung, Teilhabe bei der Digitalisierung und vieles mehr.“ Eine Mitgliedschaft im Stadt-Seniorenrat ist kostenlos.

Auch interessant

Kommentare