Geistliches Wort In Der Corona-Krise

Mut für die Zukunft

  • Weitere
    schließen

Vor nicht allzu langer Zeit beklagte man noch die verkrustete, alternde Gesellschaft und dass nichts vorangehe. Jetzt das kleine Wunder: In der Corona-Zeit entstehen spontan all überall Initiativen und setzen sich tolle Ideen um. Beispiele? In Nu werden Einkaufsdienste für Ältere organisiert, singen und musizieren Menschen für Menschen in den Altenheimen, werden Gottesdienste im Internet übertragen .

.. Wo sonst Projektgruppen tagen, Ziele festgelegt werden, Finanzierungen gesichert sein müssen, die Zuständigkeit festgestellt und viel debattiert und gestritten werden muss, bis endlich was geschehen kann, ist jetzt in kürzester Zeit viel Sinnvolles und Gutes zum Wohl der anderen entstanden. Der Geist Gottes weht, wenn man IHN nur lässt.

Vor nicht allzu langer Zeit beklagte man noch die verkrustete, alternde Gesellschaft und dass nichts vorangehe. Jetzt das kleine Wunder: In der Corona-Zeit entstehen spontan all überall Initiativen und setzen sich tolle Ideen um.

Beispiele? In Nu werden Einkaufsdienste für Ältere organisiert, singen und musizieren Menschen für Menschen in den Altenheimen, werden Gottesdienste im Internet übertragen ...

Wo sonst Projektgruppen tagen, Ziele festgelegt werden, Finanzierungen gesichert sein müssen, die Zuständigkeit festgestellt und viel debattiert und gestritten werden muss, bis endlich was geschehen kann, ist jetzt in kürzester Zeit viel Sinnvolles und Gutes zum Wohl der anderen entstanden.

Der Geist Gottes weht, wenn man IHN nur lässt. Mir macht das Mut für die Zukunft.

Wolfgang Sedlmeier, katholische Seelsorgeeinheit Aalen

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL