Neues vom Spion

Namentliche Abstimmung

  • Weitere
    schließen
+
Gemeinderatssaal

Was dem Spion in dieser Woche zu Ohren gekommen ist.

Am Rödeln waren technisch begabte Menschen in der Sitzung des Gemeinderats, zu der die Rätinnen und Räte online zugeschaltet waren. Das System zur Online-Abstimmung hat zu Beginn noch nicht so funktioniert wie gewünscht. Eigentlich müssten da die Rätinnen und Räte an ihrem Gerät nur „Ja“, „Nein“ oder „Enthaltung“ drücken und schon wird das Ergebnis angezeigt.

Eigentlich. „Wir sind halt Systemsprenger“, kommentierte Michale Fleischer. Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle wollte kein Risiko eingehen und ließ lieber namentlich abstimmen. Da werden alle Rätinnen und Räte aufgerufen und jeder muss „Ja“, „Nein“ oder „Enthaltung“ sagen. Der Spion fand das gar nicht so schlecht. So hat er ganz genau mitbekommen, wer wie abgestimmt hat.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL