Narren bringen Licht in die dunkle Jahreszeit

  • Weitere
    schließen
+
-

"Trotz leerer Kasse haben wir 150 Hoffnungslaternen gekauft", erzählt Holger Franke, Präsident der Haugga-Narra. Die Laterne sei zwar kein Symbol der Karnevalisten, doch es gehe vielmehr um den Symbolcharakter.

Soziales "Trotz leerer Kasse haben wir 150 Hoffnungslaternen gekauft", erzählt Holger Franke, Präsident der Haugga-Narra. Die Laterne sei zwar kein Symbol der Karnevalisten, doch es gehe vielmehr um den Symbolcharakter. "Licht ist ein Hoffnungsträger, und wir wollen bewusst in dieser Zeit ein Zeichen setzen", erklärt der Präsident der Haugga-Narra weiter. Die Idee zur Aktion hatten Lily Ritz und Selina Holz (im Foto). Am vergangenen Donnerstagabend konnten die jüngeren Mitglieder der Haugga-Narra die Bastelsets für die Laternen im Vereinsheim abholen. Elia (11) und Jona (7) haben auch ihre Laternen abgeholt. Wenn diese gestaltet sind, könnten sie am Fenster, im Park oder im Seniorenheim Licht spenden– und ein kleines bisschen Hoffnung verbreiten. maro/Foto: BW

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL