Guten Morgen: Katharina Scholz über etwas, das Gmünd geschafft hat, Aalen nicht.

Neiddebatte um den Kunststoff

+
Katharina Scholz

Was für eine Provokation: Eine Aalenerin fährt zum Eislaufen nach Gmünd. Ein Video, das zeigt, wie sie auf der Kunststoffbahn ein paar Schritte macht, postet sie in den sozialen Medien. Sofort beginnt eine hochpolitische Debatte. Warum bekommen die Gmünder das hin mit der Eisbahn und die Aalener nicht? Was kostet es, so eine Kunststoffbahn zu betreiben?

Muss sie überdacht sein? Kann man darauf einen Toeloop springen? Auch ungedopt? Bekommt Aalen wieder eine Eishalle? Muss die Halle nach einer Frau benannt werden? Die eislaufbegeisterte Aalenerin stellt dazu fest: Es ist schon schöner auf Eis zu laufen als auf Kunststoff. Begeistert wäre sie, sollte es einmal wieder eine Eishalle in Aalen geben. Doch das wird noch Jahre dauern, wenn es überhaupt so weit kommt. Bis dahin wäre ein Kunststoffbahn nach Gmünder Vorbild auf jeden Fall besser als nichts. Und bis dahin wird sie keine Eislauf-Inhalte mehr aus Gmünd posten, um in Aalen keinen Neid zu schüren. Videos werden höchstens noch im schweizerischen Davos produziert, also auf neutralem Boden.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare