„Nein zu Gewalt gegen Frauen!“

+
Diese Bierdeckel liegen zum Internationalen Tag der Beseitigigung der Gewalt an Frauen in vielen Aalener Wirtschaften aus. Auf der Rückseite ist die Nummer des bundesweiten Hilfstelefons abgedruckt.

Wie die Aalener Soroptimistinnen gegen häusliche Gewalt kämpfen und örtliche Gastronomen dabei helfen.

Aalen. Seit Montagwehen die Flaggen von Terres des Femmes auf dem Rathausvorplatz. Damit will die Stadt deutlich machen, dass Gewalt gegen Frauen und Mädchen gesehen und verurteilt wird. Anlass ist der sogenannte „Internationale Tag zur Beseitigung der Gewalt an Frauen“ am Freitag, 25. November.

Der Serviceclub Soroptimist wird in dieser Woche deutschlandweit in verschiedenen Städten und Gemeinden ein Zeichen setzen, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und diese zu verhindern. Soroptimist ruft zur Unterstützung der Frauennotrufe auf.

Die Soroptimistinnen vom Club Aalen/Ostwürttemberg haben deshalb gemeinsam mit weiteren Clubs Bierdeckel bedrucken lassen. Der Slogan: „Nein zu Gewalt gegen Frauen“. Auf der Rückseite findet sich die Telefonnummer des deutschlandweiten Hilfstelefon: 08000116016. „In Zusammenarbeit mit den Aalener Gastronomen werden wir dafür sorgen, dass diese Bierdeckel in den nächsten Tagen und Wochen deutlich sichtbar in vielen Restaurants und Kneipen auf dem Tisch liegen“, informiert Andrea Stockhammer, Präsidentin des Soroptimist-Clubs Aalen/Ostwürttemberg.

Laut Statistik gebe es jährlich bundesweit 140.000 Fälle von häuslicher Gewalt. Jeden dritten Tag wird eine Frau durch ihren Partner getötet, jede vierte Frau erlebt körperliche oder sexuelle Gewalt durch ihren Partner. ⋌bea

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare