1. Startseite
  2. Ostalb
  3. Aalen

Neue Ideen fürs Quartier auf dem Galgenberg 

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Quartiersplatz auf dem Galgenberg zwischen der Weberlingstraße und der Professor-Wagner-Straße: Auf dem zentralen Platz im Galgenberg, dem Wagnerplatz, soll im Mai ein Fest steigen.
Quartiersplatz auf dem Galgenberg zwischen der Weberlingstraße und der Professor-Wagner-Straße: Auf dem zentralen Platz im Galgenberg, dem Wagnerplatz, soll im Mai ein Fest steigen. © Oliver Giers

Flohmarkt, Fest und Nachhaltigkeits-Spaziergang: So feiern die Bewohnerinnen und Bewohner.

 Aalen. Vor etwa 100 Jahren entstand die Siedlung auf dem Galgenberg in Aalen. Das Jubiläum des Quartiers ist auch verknüpft mit der Gründung einer bedeutenden Institution in Aalen: Auf dem Gelände der Schillerschule Galgenberg wurde die heutige Hochschule Aalen am 1.4. 1963 gegründet.

Anlässlich dieser Jubiläen gibt es besonders in diesem Jahr viele Aktivitäten im Quartier Galgenberg:

Es wird wieder einen Garagen-Flohmarkt geben, erweitert durch eine Gartengeräte- und Pflanzentausch-Börse. Termin: Samstag, 22. April. Verkäuferinnen und Verkäufer, die im Sinne der Nachhaltigkeit ihre kleinen und größeren Schätze gerne einer weiteren sinnvollen Nutzung zuführen möchten, statt sie zu entsorgen, haben an dem Tag Gelegenheit, diese in ihrer Garage bzw. auf ihrem Grundstück anzubieten. 

Um die Nachhaltigkeit noch mehr ins Bewusstsein zu rücken, ist für Samstag, 6. Mai, ein Nachhaltigkeits-Spaziergang geplant, wo über den ganzen Tag verteilt an verschiedenen Stationen im Stadtteil Galgenberg ökologische Zusammenhänge deutlich gemacht werden und erfahrbar sind. Gemeinsames Brotbacken im Holzofen, Luft- und Feinstaubmessungen, naturnahes Gärtnern (auch im Hochbeet), Wasserproben, Bienenhotel sind nur einige der Stationen. An diesem Tag wird es auch einen Erfahrungsaustausch sowie fachliche Beratung für eine Eigenheim-Renovierung geben, die Ressourcenschonung und Energieeffizienz in den Mittelpunkt stellt. 

Zum 100-jährigen Bestehen des Galgenbergs wird es auf dem Wagnerplatz, dem Mittelpunkt der Siedlung, voraussichtlich am Freitag, 26. Mai, ein Fest stattfinden. Dazu werden noch Anekdoten, alte Fotos und Geschichten gesucht.

All diese Veranstaltungen sollen das Miteinander im Quartier vielfältiger werden lassen und wertvolle Nachbarschaftserfahrungen mit sich bringen, damit der Galgenberg auch weiterhin lebenswert und zukunftsfähig bleibt, schreiben die Veranstalter.

Info: Mitstreiterinnen und Mitstreiter bei allen Aktivitäten sind willkommen. Mit Ideen und Fragen kann man sich an Christine Class wenden, Mohlstr. 25, Tel.: (07361) 32183, E-Mail: info@christine-class.de

 

 

Auch interessant

Kommentare