Neues

Neues vom Spion: Wenn das mal gut ging ...!

  • Weitere
    schließen

+++Leergefegte Innenstadt+++Handel+++ Andere Gesetze in der Pandemie +++

Der Spion ist ziemlich geknickt: Bei solch wunderbarem Frühlingswetter wie in dieser Woche hätte er früher ein buntes Treiben im Städtle erlebt. Straßencafés und Biergärten hätten geöffnet. Doch Corona hat allen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Viele Leute, die jetzt auf dem Marktplatz unterwegs sind, tragen allerdings eine Maske. Um sich und andere zu schützen. Damit diese Pandemie doch irgendwann mal ein Ende hat. Bevor alle Geschäfts- und Wirtsleute bankrott sind.

Welche Sorgen sie umtreiben, haben zwei Betroffene in der Aalener Gemeinderatssitzung am Donnerstag aus erster Hand erzählt: Alexander Asbrock von den Grünen kennt sich als Chef vom "Goldenen Lamm" in der Gastronomie bestens aus. Und Claus Albrecht von den Freien Wählern hat nicht nur die Saturn Herrenmode noch fest im Blick, sondern auch die ganzen anderen eifrigen Köpfe von "Aalen City aktiv". Wenn die doch nur alle wieder ihre Läden öffnen könnten! Natürlich mit Abstands- und Hygieneregeln ...

Der Spion wundert sich jedoch über eins: Für unsere Ortschafts- und Gemeinderäte gelten andere Gesetze in der Pandemie als für den Rest der Bevölkerung. In Betrieben oder Behörden müssen die Beschäftigten jetzt permanent Masken tragen, wenn sie bei der Arbeit nicht allein im Raum sind. Wer Angehörige im Altersheim besuchen will, kommt nur rein, wenn er einen negativen Schnelltest vorzeigen kann. Unsere Lokalpolitiker hingegen dürfen stundenlang ohne Maske zusammen im Ratssaal sitzen. Denn zur Maskenpflicht während der Sitzung können sie nicht gezwungen werden. Auch nicht zu Coronatests. So besagt es das Gesetz. Natürlich haben sie ihre Sitzungstische weiter auseinandergestellt als früher. In manchen Sitzungsräumen wird auch hin und wieder gelüftet. Aber ob das ausreicht?

Am Donnerstag waren etliche Ratssitzungen in der Gegend. Nicht nur in Aalen, sondern zum Beispiel auch in Essingen, Bopfingen, Hüttlingen, Lauchheim oder in Abtsgmünd. Und nicht überall hätten alle Rätinnen und Räte freiwillig von sich aus die ganze Zeit einen Mund-Nasen-Schutz getragen, hat der Spion gehört. Manche hätten sogar ohne Maske ihre Köpfe zusammengesteckt. Wenn so was mal gut geht! Der Spion will's hoffen!

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL