OB-Wahl in Aalen: Nun sind fünf Kandidaten im Rennen

  • Weitere
    schließen
+
Eine neue Chefin oder ein neuer Chef für das Aalener Rathaus wird derzeit gesucht. Oberbürgermeisterwahl ist am Sonntag, 4. Juli. Amtsinhaber Thilo Rentschler tritt nicht mehr an.
  • schließen

Eine neue Bewerbung ist am Mittwoch eingegangen. CDU und Grüne sind noch auf der Suche nach einer Kandidatin oder einem Kandidaten.

Aalen

Am Mittwoch ist eine weitere Bewerbung für die Oberbürgermeisterwahl im Aalener Rathaus eingegangen. Das sagt die Leiterin des städtischen Presseamts, Karin Haisch, auf Nachfrage der SchwäPo am Freitag. Um wen es sich bei der Kandidatin oder dem Kandidaten handelt, kann sie allerdings nicht verraten. Denn er oder sie habe die Freigabe dazu nicht erteilt.

Damit bewerben sich inzwischen fünf Kandidaten um die Nachfolge Thilo Rentschlers. Wenn der Wahlausschuss die Bewerbungen als ordnungsgemäß anerkennt, stehen auf dem Wahlzettel: Frederick Brütting (SPD), Marcus Waidmann (AfD), Matthias Müller, Ronny Enßlin und die oder der Unbekannte, dessen Namen noch nicht öffentlich gemacht werden darf.

Während die SPD und die AfD ihre Kandidaten gekürt haben, sind die beiden stärksten Fraktionen im Aalener Gemeinderat, CDU und Grüne, noch nicht so weit. Beide Parteien sind noch auf der Suche. Daran hat sich auch bis Freitag nichts geändert, wie die Fraktionssprecher Thomas Wagenblast (CDU) und Michael Fleischer (Grüne) der SchwäPo bestätigen.

Eigentlich wollten beide Parteien CDU-Stadträtin Inge Birkhold unterstützen. Sie hatte eine Kandidatur erwogen, sich dann aber doch dagegen entschieden. „Es gibt gewisse einflussreiche Kreise in Aalen, die nicht möchten, dass ich kandidiere“, hatte sie ihre Entscheidung begründet, ohne näher darauf einzugehen, wie sich diese Kreise zusammensetzen. Denn sie stehe für einen anderen Politikstil. „Ich möchte keine schmutzige Wäsche waschen.“

Die Bewerbungsfrist für die OB-Wahl endet am Montag, 7. Juni, um 18 Uhr. Bis dahin müssen Kandidatinnen und Kandidaten die erforderlichen Unterlagen, einschließlich 100 Unterstützungsunterschriften im Rathaus abgegeben haben. Gewählt wird am Sonntag, 4. Juli. Bekommt keine Kandidatin oder kein Kandidat mehr als die Hälfte der Stimmen, wird noch einmal gewählt. Und zwar am Sonntag, 25. Juli. Dann reicht die einfache Mehrheit, um zu gewinnen. Amtsinhaber Thilo Rentschler tritt nicht mehr an, er wird Hauptgeschäftsführer der IHK Ostwürttemberg.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL