OB-Wahl: Kein Kandidat der Grünen

  • Weitere
    schließen
+
Das Rathaus in Aalen.

Die Grünen werden keine eigene Kandidatin und keinen Kandidaten für die OB-Wahl ins Rennen schicken.

Aalen. Offenbar haben sich die Verantwortlichen von Bündnis 90/Die Grünen in Aalen entschieden, keinen eigenen Bewerber ins Rennen für die Wahl des Aalener Oberbürgermeister zu schicken. Am 4. Juli wird die Nachfolgerin oder der Nachfolger gewählt. Am kommenden Montag, 7. Juni, ist Bewerbungsschluss. „Wir warten das Ende der Bewerbungsfrist ab“, sagte am Dienstag der Sprecher der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Aalener Gemeinderat, Michael Fleischer. „Wir schauen uns dann das Bewerbertableau an“, anschließend werde es eine Erklärung geben.

Sieben Bewerbungen gibt es bislang: Kandidaten sind Frederick Brütting (37, SPD), er ist Bürgermeister in Heubach, Catherine Rommel (56, CDU) ist Kommunalberaterin für Städte, Gemeinden und Landkreise, Marcus Waidmann (54), ist Stadtrat der AfD-Fraktion in Aalen und selbstständig, Ronny Enßlin (46) arbeitet bei der Caritas und kümmert sich um Haushaltsauflösungen, Matthias Müller (54) ist Angestellter beim Gemeindevollzugsdienst in Aalen, Stefan Schmidt (54) ist Gastronom und bekannt als Kritiker der Corona-Maßnahmen, Albert Seitzer (67) ist pensionierter Schulrat.

Mehr zur OB-Wahl lesen Sie auf Seite 11

Mehr zum Thema OB-Wahl:

--> „Wie könnte eine Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten in Zeiten von Corona abgehalten werden? Damit beschäftigt sich die Stadt Aalen.“

--> Boris Palmer mischt mit im Aalener OB-Wahlkampf

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL