Oberkrainer-Kulturnachtisch in der Wasseralfinger Vesperkirche

+
Eddi (l.) und seine Musikantenfreunde – in diesem Fall ist es Musikant Peter Miller aus Hüttlingen – beim Kulturnachtisch der Wasseralfinger Vesperkirche für beste Stimmung gesorgt.
  • schließen

Unterhaltung  In einer Kirche wird getanzt? Sicherlich ein eher seltenes Bild. Doch am Freitag haben Eddi (l.) und seine Musikantenfreunde – in diesem Fall war es Musikant Peter Miller aus Hüttlingen – beim Kulturnachtisch der Wasseralfinger Vesperkirche für beste Stimmung gesorgt, dass der Dreiviertel-Takt eines Walzers Mitarbeiterinnen so begeistert hat, dass diese dazu getanzt haben.

  Edwin Streicher und Peter Miller interpretieren an diesem Mittag aber nicht nur den „Walzer der Erinnerung“ von Slavko Avsenik. So musizieren Eddi mit der Akustikgitarre und Peter mit dem Akkordeon und servieren mit der Polka „Hoch auf des Berges Höhn“ und „Auf der Autobahn“ einen herrlichen „Oberkrainer-Nachtisch“. Jedoch auch Hits aus den 1960er Jahren wie „Rote Lippen soll man küssen“ oder „Marina“ erklingen im evangelischen Kirchenschiff. „Wir schätzen die schöne Atmosphäre der Vesperkirche“, sagt Eddi und schwärmt beim Auftritt von „der Dankbarkeit und der Freude in den Gesichtern der Gäste“.  Das und der Applaus seien Gage genug. Pfarrer Uwe Quast freut sich indessen über die Kultur während der Vesperkirchenzeit. „Immer freitags“, betont der Seelsorger. Er wünsche sich aber noch mehr Gäste. Schließlich funktioniere das Konzept und 70 Besucher sind täglich möglich. „Die Menschen verhalten sich diszipliniert“, stellt er fest und verweist gleichzeitig auf die „luftige Höhe der Kirche“.  So lädt er „frohen Herzens ein zum Essen für wenig Geld“.  Ulrike Schneider

Das Duo Eddi und Peter unterhalten die Vesperkirchengäste am Freitag in Wasseralfingen unter anderem mit Musik der Original Oberkrainer.
Eddi Streicher und Peter Miller in der Vesperkirche in Wasseralfingen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare