Nachruf

Paolo Lambro

  • Weitere
    schließen
+
Paolo Lambro.

Der Verein für Städtepartnerschaften und auch die Stadt Oberkochen trauern um Paolo Lambro aus der Partnerstadt Montebelluna, der im Alter von 71 Jahren verstorben ist.

Oberkochen. Der Verein für Städtepartnerschaften und auch die Stadt Oberkochen trauern um Paolo Lambro aus der Partnerstadt Montebelluna, der im Alter von 71 Jahren verstorben ist. "Er war uns in vielen Jahren ein guter Freund, der die Städtepartnerschaft zwischen Oberkochen und Montebelluna belebt hat", sagt Vorsitzender Roland Seimetz. 1992 waren die städtepartnerschaftlichen Bande auf den Weg gebracht worden. Paolo Lambro hatte sich im Partnerschaftsverein der norditalienischen Stadt als Kassenverwalter und Vorstandsmitglied engagiert und er zählte zum engen Personenkreis, der durch regelmäßige Besuche den persönlichen Austausch forcierte und die deutsch-italienische Freundschaft bereicherte. Die grenzüberschreitende Freundschaft profitierte auch von Lambros in der Schweiz erworbenen Sprachkenntnissen in Deutsch und Französisch. Er liebte den Gesang und die Musik, was bei den Partnerschaftsabenden stets zum Ausdruck kam. ls

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL