Das ist ja keine Lösung

Perspektive der Patienten

+
Jürgen Steck
  • schließen

Kommentar zu einer Gesetzesnovelle von Karl Lauterbach.

Ob tatsächlich Ärzte ihre Praxen schließen, weil sie für die Neuaufnahme von Patienten weniger Geld bekommen: Das sei jetzt mal dahingestellt. Aber das geplante Gesetz ist ein weiterer finanzieller Stressfaktor für Haus- und Fachärzte. Daher ist es richtig, dass die Aalener Ärzte das Thema ansprechen - gerade, wenn wir die Perspektive der Patienten einnehmen. Die wollen schnell zu einem guten Arzt. Doch niemand arbeitet gern, ohne dafür bezahlt zu werden. Wenn das Gesetz dazu führt, dass Fachärzte keine neuen Patienten mehr annehmen, weil es sich nicht lohnt: Dann geht der Schuss nach hinten los. Denn diese Patienten sind ja nicht gesund, nur weil sie keinen Termin bekommen. Sie schlagen an anderer Stelle im Gesundheitswesen auf, später. Und das kostet dann dort - vielleicht mehr. Das ist ja keine Lösung.

Mehr zum Thema:

Ziel: Anstieg der Beiträge verhindern

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare