Namen und Nachrichten

Pfarrer Michael Windisch

  • Weitere
    schließen
+
-

Pfarrer Michael Windisch (59) wird neuer Pfarrer der Seelsorgeeinheit Wasseralfingen-Hofen. Dort ist er künftig für die Aalener Kirchengemeinden St.

Aalen-Wasseralfingen. Pfarrer Michael Windisch (59) wird neuer Pfarrer der Seelsorgeeinheit Wasseralfingen-Hofen. Dort ist er künftig für die Aalener Kirchengemeinden St. Stephanus in Wasseralfingen und St. Georg in Hofen zuständig. Der genaue Zeitpunkt des Wechsels wird im Hinblick auf die Erfordernisse in den Seelsorgeeinheiten im Zuge der Corona-Krise noch festgelegt.

Michael Windisch, der aus Göppingen-Faurndau stammt, hat in Tübingen und Wien Theologie studiert. Nach seiner Priesterweihe 1989 war er Vikar in Ellwangen und in Bad Saulgau. Von 1993 bis 2006 wirkte er als Pfarrer der Kirchengemeinden St. Katharina in Lippach und St. Mauritius in Westhausen, von 2003 an zusätzlich als Administrator für die Kirchengemeinden St. Petrus und Paulus in Lauchheim, St. Franziskus in Hülen und St. Gangolf in Röttingen (heute Seelsorgeeinheit Kapfenburg). 2006 wurde Windisch Pfarrer von St. Vitus und Administrator von St. Wolfgang in Ellwangen, von 2014 an auch Pfarrer in Heilig Geist in Ellwangen und St. Patrizius in Eggenrot.

Von 1996 bis 2006 war Michael Windisch stellvertretender Dekan des (damaligen) Dekanats Ellwangen, von 2006 bis 2013 einer der drei stellvertretenden Dekane des neu gegründeten Dekanats Ostalb. Außer Liturgie und Seelsorge liegt ihm Pater Philipp Jeningen (1642 bis 1704) besonders am Herzen: Er ist Förderer der "action spurensuche" und er wurde im Seligsprechungsprozess für den Volksmissionar, dessen Grab sich in der Liebfrauenkapelle der Basilika St. Vitus in Ellwangen befindet, zum Vizepostulator ernannt.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL