Pläne schmieden fürs neue Sängerjahr

+
Die Jubilare des Liederkranzes Unterrombach mit dem Vorstand und den Chorleitern: Vanessa Zeller (v.l.), Ulrike Roth, Bernhard Schwarz, Kristin Schwarz, Stefanie Zeiher, Harald Traub, Erwin Brenner und Barbara Vogel-Göggerle. Foto: privat

Der Liederkranz Unterrombach ehrt langjährige Mitglieder.

Aalen-Unterrombach. Bei der Adventsfeier des Liederkranzes Unterrombach waren die Ehrungen von Sängerinnen und Sängern ein wichtiger Teil. Im nächsten Jahr wird Ende April ein Konzert mit allen Chorgruppen in der Stadthalle veranstaltet.

Zur Adventfeier versammelte sich der Liederkranz Unterrombach nach drei Jahren im Bonhoeffer-Haus. Zu Beginn gab es großes Buffet. Im Anschluss gab der Vorsitzende Harald Traub einen Überblick auf das zu Ende gehende Jahr. Die Proben seien für alle Chöre seit dem Sommer wieder ganz normal möglich gewesen und es gab mehrere öffentliche Auftritte.

Projektchor fürs große Konzert

2023 beginne mit der Aufnahme der Proben für den Kinderchor unter der Leitung von Ulrike Roth. Ein ganz besonderer Höhepunkt werde das Konzert unter Mitwirkung aller Chorgruppen in der Stadthalle, das vor drei Jahren wegen Corona kurzfristig abgesagt hatte werden müssen. Dazu werde ein Projektchor gegründet, um neuen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit zu geben, dabei mitzuwirken, so Traub.

Der Vorsitzende dankte den drei Chorleitern, die die Sängerinnen und Sänger in den fünf Chorgruppen begeistern. Die Kleinsten im Kinderchor weiß Kristin Schwarz für das Singen und die Bewegung zu motivieren. Die Jugendlichen im stattlichen Jugendchor „ConTakt“ habe sie zu einem ganz besonderen Ensemble geformt. Die Sänger von „TonArt“ werden von Bernhard Schwarz begeisternd geschult. Mit Ulrike Roth habe der gemischte Chor neuen Aufschwung genommen.

Für seine Vorstandskollegen und Mitstreiter fand Harald Traub anerkennende Worte und überreichte jedem ein kleines Geschenk. Es zeigte sich, wie viele im Liederkranz mitwirken, um das vielfältige Programm zu gestalten. Den Dank an Harald Traub sprach die stellvertretende Vorsitzende Stefanie Zeiher aus. Traub habe imm er ein offenes Ohr.

Ehrungen

Für 25 Jahre Singen wurde Stefanie Zeiher mit dem goldenen Violinschlüssel des Vereins ausgezeichnet. Gleichzeitig wurde sie zur Ehrensängerin ernannt. Für 30 Jahre Singen erhielt Ralf Teuber die silberne Ehrennadel des Eugen-Jaekle-Chorverbandes. Eine ganz besondere Ehrung galt Erwin Brenner als ehemaligem Vorsitzenden. Er erhielt als Anerkennung seiner langjährigen Tätigkeit im Vorstand die goldene Ehrennadel des Eugen-Jaekle-Chorverbandes.

Das Singen kam bei Feier nicht zu kurz. Mit einigen traditionellen Advents- und Weihnachtsliedern klang der Abend aus.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare