Guten Morgen:

Poesie im Baumarkt

+
Jessika Preuschoff

Jessika Preuschoff über kreative Namensgebung für Wandfarbe. 

Zauber der Wüste, Sanfter Morgentau oder Dichter der Erde. Nein, es geht hier nicht um die neuen Buchtitel von Schnulzenautor XY. Diese Begriffe werden einem nun im Baumarkt entgegengeschleudert. Um genau zu sein, in der Abteilung für Wandfarbe. Das laue Grau, das über Jahrzehnte das Innendesign in deutschen Heimen dominierte, wurde abgelöst von komplexen Mischungen – die von hippen Marketingmenschen noch mit pfiffigen Namen getauft wurden. Doch dies stellt den einen oder anderen Hobbyheimwerker vor Problemchen. Den Ehemann mit dem Auftrag: „Kannst du noch beige Wandfarbe mitbringen?“ in den Baumarkt zu schicken, ist demnach keine gute Idee. Promt kommt der verzweifelte Anruf: „Dächer von Paris, Hüterin der Freiheit, Sanfter Morgentau – hier gibt es kein Beige, hier ist nur Poesie!“ Sich die Farben über diese Namen vorzustellen ist schon eine Herausforderung. Pariser Dächer während eines Gewitters oder im strahlenden Sonnenschein? Ist die Hüterin der Freiheit nun zu Wasser, auf einem Berg oder in der Luft zugange? Und ist der Morgentau voller Feinstaub? Fragen über Fragen. Heim kam der Ehemann übrigens nicht mit leeren Händen. Eine Farbe, ja, die kannte er: Alpina Weiß.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare