Realschule auf dem Galgenberg siegt bei „K(l)icken gegen Rechts

+
K(l)icken gegen Rechts

Schule Da das Turnier „Kicken gegen Rechts“ unter der Schirmherrschaft des Landrats wegen der Coronapandemie ausfallen musste, wurde daraus die Alternative „K(l)icken gegen Rechts“. Da die Realschule auf dem Galgenberg sich nicht nur durch sportliche Aktivität, sondern auch durch kreative Köpfe auszeichnet, war es keine Frage, dass die SMV stellvertretend für die Schule an dem Wettbewerb teilnimmt und so ein Statement gegen Menschenfeindlichkeit und für Toleranz und Vielfalt setzen konnte, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung.

Mit ihrem Video habe die SMV der Schule einmal mehr gezeigt, was in der verhältnismäßig kleinen Schule steckt. Die Symbolik des Films habe auch das Publikum überzeugt und gewann mit 223 Benutzerstimmen weit vor der Konkurrenz. Das Video soll aber nicht nur Makulatur sein, sondern auch immer wieder vor Augen führen, dass Rassismus leider auch im Alltag stattfindet und man gerade als Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage dagegen einstehen muss. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare