Neues vom Spion

Rentschler im Mittelpunkt

+
Neues vom Spion

+++ Steidle und Rentschler in der Türkei +++ MTV-Spitzarschen +++ Warteliste beim Lastenrad +++

Einen schweren Stand hatte Erster Bürgermeister und Delegationsleiter Wolfgang Steidle während der Reise in die türkische Partnerstadt Antakya/Hatay. Denn mit dabei war sein früherer Chef, dem es anscheinend schwer fiel zu akzeptieren, dass er nicht mehr der Chef ist. Der Spion beobachtete, wie OB a.D. Thilo Rentschler bestimmen wollte, wann Abfahrt zum Flughafen ist oder wann ihm die Übersetzerin zur Verfügung zu stehen hat. Und wie sehr er darauf achtete, im Mittelpunkt zu stehen, zu gehen oder zu sitzen. Sein Freund, Hatays OB Dr. Lütfü Savas, schien mitzuspielen. Beim Empfang im Rathaus gab er zuerst Rentschler, dann allen Delegationsmitgliedern und zuletzt Steidle die Hand. Steidle ließ sich nichts anmerken. Der Spion empfiehlt trotzdem, diese Reise-Konstellation künftig zu überdenken. ks

Ein Skandal ist es vielleicht nicht, aber halt ein bissle schad, was der Spion mit Hilfe einer SchwäPo-Leserin hat aufdecken können: dass es kein MTV-Spitzarschen mehr gibt. Seit den 70er-Jahren war es nämlich Brauch, dass an Palmsonntag in der MTV-Gaststätte im Rohrwang „gespitzarscht“ wurde - und zwar mit hartgekochten Eiern. Mit einem solchen Ei muss man als Wettbewerbsteilnehmer versuchen, das Ei eines anderen Teilnehmers „anzuditschen“, wie es in der Spitzarschfachsprache heißt. Dazu gibt es ein ausgeklügeltes Regelwerk. Wer die meisten Eier anditscht, ist Sieger. Und zu Essen gab's - Eiersalat! jhs

„RadKultur“ heißt das neue Programm, das Aalenerinnen und Aalenern Lust machen soll, auch im Alltag konsequent aufs Fahrrad umzusteigen. Ein Punkt dabei: Die Stadt schafft ein Lastenfahrrad an, das jeder und jede kostenlos über einen längeren Zeitraum testen kann. Das Rad gibt es noch nicht, aber eine Warteliste: Sigrun Huber-Ronecker, Gemeinderätin der Grünen, ließ sich schon mal draufsetzen. bea

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare