Kommentar:

Sanierung OB-Büro: Der Zeitpunkt ist ungeschickt

+
Katharina Scholz
  • schließen

Wo das eigentliche Problem bei der Sanierung des OB-Büros liegt.

Ungeschickt war die Sitzungsvorlage für die Vorberatung im Ausschuss. Da ist der Eindruck entstanden, dass für die Sanierung des OB-Büros und des Besprechungszimmers 635 000 Euro fällig werden. Zurecht haben die Rätinnen und Räte gefordert, die Kosten aufzuschlüsseln. Die „ergänzenden Informationen zur Sitzungsvorlage“ für den Gemeinderat am Donnerstag lesen sich nun ganz anders. Rund 73 000 sind für das Amtszimmer des Oberbürgermeisters eingeplant. Das in die Jahre gekommen Rathaus wird in den kommenden Jahren generalsaniert. Da ist es selbstverständlich, das OB-Büro nicht auszunehmen. Dafür 73 000 Euro auszugeben, erscheint angemessen. Ungeschickt bleibt aber, das als eine der ersten Maßnahmen anzugehen - noch bevor das Gesamtkonzept für die Sanierung des Rathauses und die Modernisierung der Verwaltung steht. Auch aus einem solchen Gesamtkonzept sollte die Verwaltungsspitze nicht ausgenommen werden.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare