Schätze zuhauf in der Miniaturausgabe

+
Modelleisenbahnbörse in der Ulrich-Pfeifle-Halle.
  • schließen

Wie 44 Aussteller in Aalen für leuchtende Augen nicht nur bei Liebhabern sorgen.

Aalen. Jede Menge zu entdecken gab es für Liebhaber, Interessierte und natürlich für Kinder  bei der Modelleisenbahn-Börse der Eisenbahnfreunde Aalen in der Ulrich-Pfeifle-Halle. Viele Aussteller aus dem gesamten süddeutschen Raum hatten ihre Schätze an die Stände mitgebracht. Mittags hatten bereits rund 400 Besucher die Ausstellung besucht.

Bereits zur Öffnung der Halle zur Börse waren die Parkmöglichkeiten rund um die Halle gut belegt. Über 40 Aussteller hatten ihre Stände in Halle und Foyer belegt, und auch die Besucher kamen, wie an den Kennzeichen ersichtlich, auch aus weiter entfernt liegenden Regionen. „Unsere Veranstaltung ist immer ein fixer Termin in der Szene  und sehr gefragt bei Ausstellern und Publikum“, sagte Vorsitzender Ulrich Stelzer von den Eisenbahnfreunden. „Der am weitesten angereiste Aussteller kommt aus Gießen“, ergänzte er. Der Verein organisiert seit 1995 solche Börsen. Und viele der rund 50 Mitglieder sind an so einem Tag engagiert in der Organisation und in Bewirtung.

An den Ständen gab es das ganze Spektrum der Modellbahnen und Zubehör  zu sehen. Ob Loks und schöne Waggons in den gängigen Spuren H0, N oder Z, auch ältere Modelle, dazu Modelle von Häusern, darunter auch historische und bekannte Gebäude , Autos, Technik, Fachbücher und Anleitungen – alles was es für Interessenten braucht, um eine Modellbahn zu ergänzen oder ganz neu aufzubauen. Es wurden viele Fachgespräche geführt, und die Händler gaben sehr gerne Tipps. An einem Stand konnte man seine Modelle mit Beleuchtung ergänzen, auch ein Restaurator war vor Ort, um Kontakte zu knüpfen. Zu sehen gab es dazu  modernes und historisches Spielzeug. Und am Stand der Eisenbahnfreunde konnte man die erstandenen Loks gleich testen, erstmals auch die kleinste Spur Z. Außerdem waren mehrere kleinere Anlagen der Eisenbahnfreunde Aalen in Aktion zu sehen. Immer wieder sah man freudige Begrüßungen unter Händlern und Fans, denn man kennt sich in der Szene.

Schättere aus 3D-Drucker

Zwei Mal im Jahr veranstaltet der Verein eine Börse, die nächste am 19. März 2023. Am kommenden Sonntag ist im Vereinsheim der Eisenbahnfreunde in der Walkstraße 22 Tag der offenen Tür.

„Dann kann man unseren Verein, die Anlagen kennenlernen“, sagt Stelzer. Und kündigt Entwürfe aus dem 3D-Drucker der Schättere-Lok an. „Wir wollen uns weiter modernisieren“, ergänzt er. ⋌Jürgen Eschenhorn

Modelleisenbahnbörse in der Ulrich-Pfeifle-Halle.
Modelleisenbahnbörse in der Ulrich-Pfeifle-Halle.
Modelleisenbahnbörse in der Ulrich-Pfeifle-Halle.
Modelleisenbahnbörse in der Ulrich-Pfeifle-Halle.
Modelleisenbahnbörse in der Ulrich-Pfeifle-Halle. Foto: opo

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare