Schülerinnen und Schüler spenden ihren Ranzen für Kinder in Togo

  • Weitere
    schließen

Die Schülerinnen und Schüler der 4a und 4b haben vor den Ferien einen großen Schritt gewagt: Sie haben sich von ihren Schulranzen getrennt.

Soziales Die Schülerinnen und Schüler der 4a und 4b haben vor den Ferien einen großen Schritt gewagt: Sie haben sich von ihren Schulranzen getrennt. Vor Kurzem haben sie die 28 Rucksäcke Professor Dr. Dieter Bolten überreicht. Er ist Mitglied im Verein "Hilfe für Togo". "Ende August werden die Ranzen in Waldstetten in einen Container verladen und von Hamburg oder Rotterdam mit dem Schiff nach Afrika verschickt", erklärt Bolten. Die Schulranzen werden in Waldstetten mit Medikamenten, Stiften und Heften gefüllt, bevor sie auf die Reise geschickt werden. Jedes Jahr spenden die Kinder von Essingens Parkschule ihre Ranzen an Kinder in Togo. Kerstin Herzog und Kerstin Paul, Lehrerinnen der Viertklässler, haben den Kindern während des Unterrichts Fotos aus Togo gezeigt und die Schüler über das Leben dort und die Schulranzenaktion informiert. "Normalerweise zeige ich den Schülern immer Fotos, doch wegen Corona mussten dies die Lehrerinnen übernehmen", erklärt Bolten. maro/Foto: opo

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL