Seminar mit Rudi Rhode

Konsequentes Auftreten nach Respektverstößen.

Aalen. Rudi Rhode kommt auf Einladung der Koordinationsstelle Prävention am 19. und 20. Juli in den Ostalbkreis. Sein Workshop „Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen“ findet, sofern die Corona-Bedingungen es zulassen, am Dienstag, 20. Juli, von 9 bis 16 Uhr im Landratsamt Q1, Gartenstraße 97, in Aalen statt. Eingeladen sind Lehrkäfte, Schulsozialarbeit und Eltern. Der Sozialwissenschaftler, Schauspieler und Buchautor gibt in seinen Vorträgen keine pädagogischen Patentrezepte, sondern praxisnah dürfen die Teilnehmenden Deeskalationstechniken selbst ausprobieren. Ziel ist, dass Pädagogen ihre Autorität, aber auch Kinder und Jugendliche ihr Gesicht in Konfliktsituationen wahren können. Am Montag, 19. Juli, 19.30 Uhr, zeigt Rhode in einem szenischen Vortrag zugespitzte Konfliktsituationen in Schule und Elternhaus.

Anmeldung unter (07361) 503-1471 oder -1681, per E-Mail praevention@ostalbkreis.de. Infos bei Andreas Schumschal, Telefon (07361) 503-1573, E-Mail: andreas.schumschal@ostalbkreis.de

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare