Frage der Woche

Shoppen mit Bändchen in Aalen: Wie finden Sie das Konzept für den Einzelhandel?

  • Weitere
    schließen
+
Ab sofort kann mit Termin und Test wieder geshoppt werden.

Seit dieser Woche kann in der Innenstadt wieder vor Ort eingekauft werden. Wer geimpft, getestet oder genesen ist, bekommt ein Bändchen und gelangt so in alle teilnehmenden Läden. Wir haben Passanten gefragt, was sie von der Aktion halten.

Gabriele Schurig (57), Verwaltungsfachangestellte aus Aalen:

Gabriele Schurig 

Ich freue mich riesig für die Einzelhändler. Es ist nur sehr schwierig, da Spontaneinkäufe nur möglich sind, wenn man vorab einen Test macht. Heute essen wir in der Stadt nur ein Eis, um mal was anderes zu sehen. Ich werde mit dem Shoppen noch zwölf Tage warten, bis ich vollständig durchgeimpft bin.“

Gabriele Schurig 

Gaby Rossaro (60) Technische Angestellte aus Aalen:

Gaby Rossaro

Ich habe das Angebot, heute shoppen zu gehen, noch nicht genutzt. In den nächsten Tagen werde ich das aber definitiv machen. Ich finde das Konzept mit den Bändchen gut, wenn es fälschungssicher ist. Ich selbst bin auch schon genesen und geimpft. Dass die Einzelhändler wieder aufmachen, ist natürlich sehr wichtig.“

Gaby Rossaro

Michael Neukirch (27), DHBW-Student aus Ellwangen:

Michael Neukirch

Es ist sehr gut für die Einzelhändler, dass die durch die Aktion mit den Bändern und den Tests ihre Geschäfte wieder aufmachen können. Es ist trotzdem lächerlich von der Regierung, dass man in jeden Supermarkt ohne Test gehen kann. Denn dort besteht ebenso die Gefahr, sich mit dem Coronavirus zu infizieren.“

Michael Neukirch

Ute Maier (63), Rentnerin aus Aalen:

Ute Maier

Ich fühle mich sicherer, wenn ich durch die Stadt laufe und weiß, dass die meisten geimpft, genesen oder getestet sind. Mein Mann hatte heute einen Friseurtermin und hat deshalb gestern einen Test beim DRK gemacht. Er hat die Gelegenheit genutzt, weil er ja ohnehin die Bescheinigung hatte, und sich direkt eine neue Hose gekauft.“

Ute Maier

Anna Ruder (44) und Alexander Ruder (44), Krankenpfleger aus Backnang:

Anna und Alexander Ruder

Wir sind heute in Aalen als Touristen unterwegs. Durch die ganzen Schilder haben wir bemerkt, dass hier heute wieder geshoppt werden kann. In Backnang ist seit gestern auch wieder alles offen. Wenn wir Zeit hätten, würden wir das Angebot der Stadt definitiv nutzen. Die Idee mit den Bändchen ist sehr gut.“

Anna und Alexander Ruder

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL