Lesermeinung

„Soll das ein Witz sein?“

  • Weitere
    schließen

Zur OB-Wahlveranstaltung

Da es mir sehr schwerfällt wegzuschauen, wenn es um Ungerechtigkeiten und derartige Einschnitte in unser Leben und das unserer Kinder geht, werde ich nicht müde, mich immer wieder zum selben Thema zu äußern. Momentan ist ja alles halb so wild, sogenannte Inzidenzahlen niedrig, wie wir sie uns wünschen, die Pandemie macht Pause und Corona ist im Sommerurlaub. Jedoch nicht an unseren Schulen, hier ist ja die Delta-Variante im Umlauf. Maske tragen, testen, Abstand halten und so weiter gehört nach wie vor zum Alltag unserer Kinder. In so vielen Bereichen werden völlig unverhältnismäßige Maßnahmen aufrecht erhalten und dann lese ich vom Abend unserer OB-Wahl. Rentschler musste zugeben, dass es nicht ganz gelungen sei, die Veranstaltung coronakonform zu gestalten. Das Einzige, was mir hierzu einfällt ist: Schämen Sie sich nicht, Herr Rentschler? Soll das ein Witz sein? Im gleichen Zug gratuliere ich Herrn Brütting zur gewonnen Wahl. Seinen Ansatz für soziale Gerechtigkeit sollte er allerdings noch mal überdenken. Denn soziale Gerechtigkeit sieht so für mich nicht aus. Im Artikel wird noch erwähnt, dass Stefan Schmidt ganz demonstrativ ohne Maske aufgetaucht ist. Nun zweifle ich doch tatsächlich etwas an meinem Sehvermögen. Das Bild über dem Artikel zeigt zahlreiche Besucher ohne Abstand zueinander und einen Gratulanten unmittelbar vor Herrn Brütting ohne Maske. Auch auf einem zweiten Bild am nächsten Tag in der SchwäPo ist, inmitten der zahlreichen Menschen, Herr Rentschler ohne Maske zu sehen. Auch hier frage ich mich wieder: Soll das ein Witz sein?

Ann-Kathrin Demiröz

Aalen-Unterkochen

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL