Neues vom Spion

Spannung und Geheimes

+
Der Spion blickt auf Unterkochen

+++ Neuer Ortsvorsteher oder neue Ortsvorsteherin in Unterkochen +++ Essingens Bürgermeister Hofer +++

Spannend ist es im Moment in Unterkochen. Dort wird eine neue Ortsvorsteherin oder ein neuer Ortsvorsteher gesucht. Wie der Spion gehört hat, soll er oder sie gleich in der kommenden Sitzung des Ortschaftsrats am Montag, 21. November, gewählt werden. In dieser Sitzung stimmt der Rat auch darüber ab, ob der bisherige Ortsvorsteher Stütz auf eigenen Wunsch entlassen werden kann. Wie der Spion ebenfalls gehört hat, gestaltet sich die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger in den Reihen des Ortschaftsrats schwierig. So schwierig, dass auch schon außerhalb des Rats nach Kandidatinnen und Kandidaten gesucht wird. Ob wohl Karl Maier wieder reaktiviert wird? Nun da die Lösung für den Albaufstieg bald auf dem Tisch liegen soll, hätte er ja wieder mehr Zeit, findet der Spion. ks

Die Spionin würde ja für ihr Leben gerne wissen, wer wohl der eifrigste SchwäPo-Leser oder die eifrigste Leserin ist. Wer also Tag für Tag mehr Zeit als alle anderen damit verbringt, möglichst alle Artikel seiner Heimatzeitung zu lesen. Ein hoffnungsvoller Kandidat könnte da der Essinger Schultes sein. Denn der Wolfgang Hofer studiert seine SchwäPo schon frühmorgens und zu zweit: Seine Gattin die gedruckte Form, er selbst bevorzugt die elektronische Variante. „Sozusagen unser gemeinsamer Frühsport“, hat er der Spionin kürzlich verraten. Und sogleich hinterhergeschickt: „Nicht das Zeitunglesen. Sondern das Sudoku auf der Unterhaltungsseite, das ich jeden Morgen mit meiner Frau um die Wette löse.“ Auch wer da allmorgendlich als Gewinner hervorgeht, hat der Schultes der Spionin gesteckt. Doch das wird nicht verraten. Frauen müssen schließlich zusammenhalten. UW

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare